Sonntag, 28. August 2016

Schokoladiger Schokoladenkuchen

Das ist er, mein Schokoladenkuchen, der allerbeste wie ich finde. Denn mehr Schokolade kann man fast nicht in einen Kuchen packen. Er beinhaltet edelste Zartbitterschokolade, feinsten Kakao und, da es nie genug Schokolade sein kann, eine gehörige Portion Schokostückchen, natürlich ebenfalls zartbitter. Ich benutze dafür Schokolade in höchster Qualität mit einem Kakaogehalt von mindestens 60% - es lohnt sich, hier in hochwertige Produkte zu investieren, der Geschmack wird so einfach viel intensiver. Glasiert habe ich ihn mit einer Zartbitterganache und dekoriert mit einer weissen Schokoladenmousse auf Frischkäsebasis, die noch etwas geraspelte Zartbitterschokolade enthält, sowie etwas Schokoladensahne. Sehr schokoladig, unglaublich luftig und saftig und dazu noch nicht einmal allzu süss - was will man mehr?



Was ihr dazu braucht:

Für den Teig:
125g Butter
100g Zartbitterschokolade (mindestens 60% Kakaoanteil)
110g Zucker
2dl Milch
1 Ei
1 Vanilleschote, ausgekratztes Mark
125g Mehl
20g Kakao
1-1.5 TL Backpulver
1 Prise Salz
3 EL Schokoladendrops (backfest)

Für die Schokoladenganache:
1.5dl Sahne
150g Zartbitterschokolade (mindestens 60%)

Für die weisse Schokoladenmousse:
200g Frischkäse (z.B. Philadelphia)
150g weisse Schokolade
40g Butter
2 EL geraspelte Schokolade

Für die Schokoladensahne:
1dl Sahne
1-2 EL der Schokoladenganache
2 EL Kakao

Zusätzlich
Etwas geraspelte Schokolade (für die Deko)




Und so geht's:

1. Eine Springform (20cm Durchmesser) mit Backpapier auskleiden und mit Butter gut einfetten. Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

2. Butter in kleine Würfel schneiden. Schokolade grob hacken und beides gemeinsam über einem Wasserbad schmelzen.

3. In einer Schüssel Mehl, Backpulver, Kakao, Salz und Vanillemark vermischen.

4. Schokoladen-Butter-Mischung in eine Rührschüssel geben und kurz etwas abkühlen lassen. Zucker und Milch hinzugeben und mit einem Schwingbesen gut umrühren. Schliesslich noch das Ei beifügen und verrühren.

5. Mehlmischung dazusieben und abermals mit dem Schwingbesen solange verrühren, bis alles miteinander verbunden ist.

6. Zum Schluss die Schokoladendrops unterheben.

7. Teig in die vorbereitete Form giessen und für ca. 25 Minuten backen. Nach der Backzeit die Stäbchenprobe machen, wenn noch Teig haften bleibt, für weitere 5 Minuten im Ofen lassen.

8. Für die Schokoladenganache Sahne in einer Pfanne bis kurz vor dem Kochen erhitzen. Schokolade hacken, in einen Topf geben und mit der heissen Sahne übergiessen. Einige Minuten so stehen lassen, anschliessend gut verrühren, bis sich die Schokolade aufgelöst hat.

9. Schokoladenganache gleichmässig über den Kuchen giessen, bis er komplett damit ummantelt ist. Es sollte noch etwas Ganache übrig bleiben. Vollständig abkühlen und fest werden lassen.

10. Für die weisse Schokoladenmousse die weisse Schokolade mit der Butter über einem Wasserbad (Achtug: die Wassertemperatur sollte nicht zu heiss sein) schmelzen, anschliessend etwas abkühlen lassen. Wenn dies geschehen ist wird die Masse zum Frischkäse gegeben und mit dem Handrührgerät kräftig aufgeschlagen. Zum Schluss die geraspelte Schokolade unterheben. In einen Spritzbeutel geben und nach belieben auf dem Kuchen verteilen. Ich habe nicht die ganze Masse drauf gespritzt und den Rest noch separat zu den Kuchenstücken serviert.

11. Für die Schokoladensahne Sahne aufschlagen, Schokoladenganache und Kakao hinzugeben und kurz weiterschlagen. Wenn die Masse steif ist und eine gewisse Festigkeit erreicht hat, kann sie in einen Spritzbeutel gefüllt und ebenfalls auf der Torte verteilt werden. Auch hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.




Na, läuft euch bereits das Wasser im Munde zusammen? Wer Schokolade mag, der wird von diesem Kuchen begeistert sein. Probiert ihn doch einfach aus, ich wünsche euch viel Freude dabei.

Eure Sarah



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen